(Liebe Leserinnen und Leser, ich wollte einen Wunsch für Sie zu Weihnachten formulieren und habe bei meiner Recherche dazu einen Text bei mir selbst gefunden, den ich nicht hätte übertreffen können. Jetzt im Moment zumindest nicht. Deshalb möchte ich Ihnen den Wunsch aus 2013 nochmal zumuten. Sie verzeihen mir das? Ich hoffe!)

 

Mensch,

gerade war noch Weihnachten, Frühling, Ostern, Sommer, Urlaub, Herbst und das Jetzt. Mit Arbeit, Schlaf, Familie, Freunden, Freude und sicher auch mal mit einem Funken Leid haben Sie alle die Räume zwischen diesen Zeitraffer-Erinnerungen gefüllt. Mit Funken, die hoffentlich nichts haben an- und verbrennen lassen.

Jetzt ist schon wieder Weihnachten. Das bedeutet, ein Lebensjahr ist verronnen, Sie sind jedem privaten und beruflichen Jubiläum wieder ein Jahr enteilt oder näher gekommen. Die Kinder sind größer, das Auto ist älter und die Haut an ausgewählten Stellen wieder etwas weniger ausgeglichen.

Wie auch immer Sie das Jahr erlebt haben, es endet jetzt auf sinnlichste Art. Nie blinzeln uns mehr Lichter an, nie duftet es fülliger. Nie schmecken wir so oft, so viel, wie in diesen Tagen, die uns jetzt in ganzer Größe bevor stehen. Wer Kinder hat oder mit Kindern diese Zeit verbringt, wird die Größe dieser Zeit in den Augen der Kleinen am besten erkennen können.

Was gilt es jetzt zu wünschen? Einen wachen Geist, offene Sinne, Neugier und die Energie, dass Ihnen das nächste Jahr länger erscheinen mag, wenn wir uns im Dezember hier wieder in tiefroter Glühweinstimmung zusammen erinnern.

Füllen Sie das Jahr, als wäre jeden Tag Weihnachten, jede Nacht heilig. Verwöhnen Sie ihre Sinne, das Herz, bringen Sie Kinderaugen dazu, die Größe der Welt jeden Tag neu zu erkennen. Machen Sie es besser. Für Sie selbst, für Ihre Welt und die Welt.

Mensch, Ihnen eine gute Zeit!

Jörg Kremer ist Werber, Neuromarketer und Entwickler des Neuromarketingskonzepts biology first. Er startete früh mit einer Agentur für Corporate Design, entwickelte sich konsequent zum Corporate Advertiser, für den schon in den frühen Anfängen das Internet fest zur Kommunikation dazugehörte. Das alles bündelte er in einer Full Service Agentur. Zur Jahrtausendwende widmete sich Kremer dem neu entstehende Wissen in der Hirnforschung und der Evolutionspsychologie und entwickelte das Neuromarketingkonzept biology first. Heute gilt er unter dem Label Kremer und Konsorten als Spezialist für Neuromarketing, als Storyteller und Brander mit einzigartig umfangreichem Umsetzungswissen in vielen Branchen und nahezu jeder Anwendungssituation. Kremer hat vier Kinder und lebt heute mit seiner Partnerin und Muse Carmen Bußmann im Ruhrgebiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.